SPD Roßwein wählt neuen Vorstand

Veröffentlicht am 03.02.2020 in Allgemein

Nach 10 Jahren hat am 23. Januar 2020 unser Ortsvereinsvorsitzender der SPD Roßwein, Henning Homann, den Staffelstab an seine Nachfolgerin Katrin Stenker übergeben. Es war eine aufregende Zeit und wir haben aus einem kleinen Haufen wieder einen größeren Haufen aktiver Roßweinerinnen und Roßweiner gemacht. Inzwischen kommen regelmäßig um die 15 engagierte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, aber auch Parteilose zu unseren Versammlungen.

In Roßwein haben wir in den letzten 10 Jahren viel geschafft. Sanierung der Oberschule, eine neue Stadtsporthalle, Sanierung des Sportplatzes, neues Bürgerhaus, die alte Post wurde zur Poliklinik umgebaut, und und und. Vieles davon hat die SPD durchgesetzt. Und darauf können wir gemeinsam stolz sein.

Für seine unermüdliche Arbeit als Ortsvereinsvorsitzender danken wir Henning Homann aus tiefstem Herzen.

Den Vorstand komplettieren Georg Riedel als stellvertretender Vorsitzender und Wilfried Schüller als Kassierer.

 

Henning Homann

Aktuell

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:187557
Heute:25
Online:1