Informationen zu Hochwasserhilfen des Freistaats Sachsen

Veröffentlicht am 15.07.2013 in Service
Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freundinnen und Freunde, am Freitag, den 12. Juli 2013, hat die Sächsische Staatsregierung die zwischen den Ministerien abgestimmte gemeinsame Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013 beschlossen. Somit gibt es nun endlich eine verbindliche Rechtsgrundlage für die sächsischen Hochwasserhilfen. Im Folgenden möchte ich Sie über die getroffenen Regelungen informieren. Da solche Richtlinien manchmal schwer zu verstehen sind, haben mein Team und ich versucht, die relevanten Informationen möglichst verständlich zusammenzufassen. Details entnehmen sie bitte vor einer eventuellen Antragstellung direkt der Förderrichtlinie, die unter HIER zum Download zur Verfügung steht. Für die Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Ich halte einen guten Informationsfluss für wichtig, deshalb biete ich diesen Service an. Das bedeutet nicht, dass ich hier dargestellten Wiederaufbaumaßnahmen für ausreichend halte. Ich habe die Ergebnisse aus vielen Gesprächen und Hinweisen an die Sächsische Landesregierung weitergeleitet. Einige wurden aufgegriffen, andere nicht. Wenn Sie sich für die Vorschläge der SPD-Landtagsfraktion interessieren, finden Sie diese unter www.spd-fraktion-sachsen.de/Hochwasser2013.

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen mein Team und ich im Bürgerbüro in Döbeln zur Verfügung.

HIER FINDEN SIE DEN ÜBERBLICK ZU DEN HOCHWASSERHILFEN DES FREISTAATS SACHSEN (download als PDF).

Mit solidarischen Grüßen

Ihr Henning Homann

Weiterführende Informationen:

Sächsische Staatsregierung:
http://www.naturgefahren.sachsen.de/richtlinie2013.htm

Sächsische Aufbaubank:
http://www.sab.sachsen.de/de/hochwasser_2013/hochwasser_2013.jsp

SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag:
http://spd-fraktion-sachsen.de/Hochwasser2013

 

Henning Homann

Aktuell

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:187642
Heute:22
Online:1