Kommunalwahlen 2019

SPD zieht mit Katrin Stenker und Veit Lindner in die Stadtrats- und Kreistagswahl.

Die Roßweiner Sozialdemokraten haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl im Mai gewählt. Während die aktuellen Stadträte Uwe Hachmann, Thomas Winter und Steffen Thiele auf den Plätzen 2 bis 4 kandidieren, steht an der Spitze der Liste mit Katrin Stenker ein neues, weibliches Gesicht.

„Die Roßweiner SPD hat in den letzten 5 Jahren vieles umsetzen können, was unsere Stadt noch lebenswerter macht. Von der Sanierung der Oberschule inklusive Turnhalle, über die Investitionen in unseren Sportplatz bis hin zu mehr Geld für schöne Kinderspielplätze hat mich die Arbeit der SPD überzeugt und motiviert, in diesem Jahr selbst den Schritt zu wagen und als Spitzenkandidatin der SPD anzutreten. Dafür erarbeiten wir gerade ein Kommunalwahlprogramm, das wir im April vorstellen wollen. Wir haben viel vor für unser Roßwein“, so Katrin Stenker.

Auch in der Breite sind die Sozialdemokraten besser aufgestellt als zur letzten Stadtratswahl. Hatten sich 2014 noch 10 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl gestellt, geht die SPD in diesem Jahr mit 13 Personen aus verschiedenen Altersbereichen und Berufsfeldern an den Start.

In folgender Reihung wurde die Stadtratsliste der SPD Roßwein gewählt:

  1. Katrin Stenker (Rechtsanwaltsfachangestellte)
  2. Uwe Hachmann (Diplom-Sportlehrer)
  3. Thomas Winter (Schulleiter)
  4. Steffen Thiele (Handwerksmeister)
  5. Andreas Englmüller (Diplom-Chemiker)
  6. Torsten Stein (Diplom-Wirtschaftsingenieur)
  7. Regina Schüller (Teilkonstrukteurin)
  8. Andreas Winkler (Sachbearbeiter)
  9. Heiko Kolbe (Bürokaufmann)
  10. Georg Riedel (Diplom-Ingenieur i.R.)
  11. Matthias Liebscher (selbstständig)
  12. Horst Lorenz (Rentner)
  13. Rene Kolbe-Leistikow (Steinmetz)

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Stadtratswahlkandidatinnen und Kandidaten.

Zur Kreistagswahl im Wahlkreis Roßwein, Waldheim, Striegistal, Kriebstein tritt die SPD mit dem Roßweiner Bürgermeister Veit Lindner an der Spitze an. 

------------------------------------------------------------------------------------------------

  

 

Henning Homann

Aktuell

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:187537
Heute:9
Online:1